Schottland Rundreise

Eine Schottland Rundreise – Unvergessliche Momente

Herzlich willkommen auf unserem Schottland Reise Portal. Die Faszination, die von Schottland ausgeht, ist unbeschreiblich. Wir selbst sind vor vielen Jahren das erste Mal auf der Insel gewesen und wurden durch den Charme und das raue Klima verzaubert. Eine Schottland Rundreise zeigt dem Urlauber die schönsten Punkte auf der grünen Insel und beschert unvergessliche Momente, an die man sich noch sehr lange erinnern wird. Wer in Schottland Sehenswürdigkeiten entdecken möchte, steht oftmals vor der Qual der Wahl. Die Anzahl an HotSpots scheint unerschöpflich und so bietet sich ein professioneller Reiseveranstalter an, die ersten Schritte in Schottland zu begleiten.

Was hat eine Schottland Rundreise alles zu bieten?

Eine Rundreise mit dem Bus bietet dem Schottland Einsteiger, aber auch dem Fortgeschrittenen Besucher eine Menge Unterhaltung. In kleinen Gruppen fährt man gemütlich durch die grünen Täler, verträumten Städte und Dörfer, durchquert die Highlands und erhält die Möglichkeit, sich alle Sehenswürdigkeiten in Ruhe anzusehen. Man braucht sich nicht um die Route zu kümmern, das Fahren übernimmt ein geschulter Guide, der stets interessante Hinweise zu den gerade besichtigten Orten geben kann und durch die Gruppe fühlt man sich gleich gut aufgehoben. Als wir selbst das erste Mal eine Schottland Rundreise gemacht haben, waren wir überrascht, wie entspannt die komplette Tour verlaufen ist. Es gab keinen Stress, an jedem Haltepunkt hatten wir genug Zeit, alles anzuschauen und die Reiseleiter waren sehr, wirklich sehr freundlich.

Der Schottland Urlaub startet in Edinburgh

Die meisten Bustouren starten von Edinburgh aus. Die Metropole im Herzen Schottlands ist für sich selbst gesehen schon ein Schottland Urlaub Wert. Die sehr gute Anbindung an den Flughafen macht sie jedoch prädestiniert für den Start in die raue Weite der Insel. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Bustour durch Schottland zu gestalten. Tagesausflüge, 2, 3, 4 oder 5 Tages Fahrten, aber auch längere Schottland Urlaube sind möglich. Man startet morgens in Edinburgh und schon wenige Stunden später findet man sich inmitten der Highlands wieder, umgeben von mächtigen Bergen und scheinbar unendlicher Weite. Unsere Route führte damals durch Inverness, Loch Ness, vorbei am Glenn Cloe, durch Kirkwall, Ullapool und viele weitere kleine Städte. Es gab einen Abstecher in den Norden auf die Orkney Inseln, wo wir Scara Brae besichtigt haben.

In diesem Video können Sie einen 360° Panorama Rundumblick genießen, als wir während unserer Schottland Rundreise das erste Mal angehalten haben. Es war ein fantastisches Gefühl, zwischen den mächtigen Bergen inmitten der Highlands zu stehen. Zusätzlich zu unseren Infos, die wir über mögliche Touren geben, werden wir auch in einem Blog immer mal wieder berichten, wenn wir zu einer Schottland Reise antreten. Eins ist sicher: Wenn man diesem Land, den freundlichen Menschen und der sagenhaften Natur einmal erlegen ist, kann man einfach nicht mehr aufhören, daran zu denken. Wer in Schottland Sehenswürdigkeiten entdecken will, braucht nicht lange zu suchen.

Wo fange ich bei einem Schottland Urlaub am besten an?

Das ist die Frage aller Fragen. Die Auswahl an Hotspots auf der Insel ist so groß, dass man es schwer hat, sich für einen Teil Schottlands zu entscheiden. Highlands, Edingburgh, Loch Ness, Whisky-Distillerien, Inverness, Orkney Inseln – Das Angebot für Touristen ist schier unerschöpflich. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Schottland Ferienhaus? Nutzen Sie das Haus als Basis für einen ausgedehnten Urlaub. Auch dies ist möglich und bietet sehr viel Abwechslung. Einfacher sind zu Beginn sicherlich die Guides Bustours, doch auch Individualisten kommen in Schottland voll und ganz auf Ihre Kosten. Eine Reise nach Schottland sollte jedenfalls gut geplant sein. Wir hoffen, dass Sie auf unseren Seiten sämtliche Infos finden, die Sie für einen gelungenen Urlaub benötigen. Flug buchen, Hotel buchen, Bustour aussuchen und es kann losgehen.

Urlaub in Schottland: Ein Highlight für jeden Geschmack

Ein Urlaub in Schottland ist ein Highlight für die ganze Familie – und hat dabei für jeden Geschmack etwas zu bieten. Von stiller Entspannung auf einer der abgelegenen schottischen Inseln im Atlantik oder der Nordsee über sagenhafte natürliche Landschaften und eine eindringliche Geschichte bis hin zu Sagen, Mythen und natürlich einem pulsierenden Leben in den Metropolen: Eine Schottland Reise wird allen Ansprüchen gerecht – und wird garantiert bleibende Eindrücke hinterlassen. Die Faszination kennt in Schottland keine Grenzen – ebenso wenig wie die Gastfreundschaft seiner Landesbewohner, die sich gegenüber Gästen immer sehr herzlich und offen präsentieren. Bei einem gemeinsamen Bier vertieft man dann seinen Schottland Urlaub und erfährt Wissenswertes über das Land, über das eben nur die Einheimischen zu berichten wissen. Egal, ob es sich dabei um Tipps zu Sehenswürdigkeiten in Schottland oder um eine der zahlreichen Sagen und Mythen handelt – die Unterhaltung in einem Pub oder auf dem Markt wird in jedem Fall eine Bereicherung sein.

Die wichtigsten Fakten für die Schottland Reise:

Fläche: 78.772 qkm

Bevölkerungszahl: ca. 5,2 Millionen

Hauptstadt: Edinburgh

Regierungsform: Konstitutionell-parlamentarische Monarchie

Staatsoberhaupt/Regierungschef: Königin Elisabeth II / Primeminister Alex Salmond

Amtssprache: Englisch, Scots, Schottisch-Gälisch

Währung: Pfund Sterling

Zeitzone: UTC, Sommerzeit: UTC + 1

Telefonvorwahl: +44

Das Land erstreckt sich über das komplette nördliche Drittel der britischen Insel. Im Süden, zwischen dem Fluss Solway Firth und im dem Fluss Tweed grenzt das Land an England, im Osten. Westen und Süden wird Schottland vom Atlantik und der Nordsee begrenzt. Dem Land sind verschiedene Inseln vorgelagert, so etwa die Orkney-Inseln sowie die Äußeren und Inneren Hebriden. Nahezu die gesamte (nördliche) Hälfte Schottlands wird von den berühmten Highlands bedeckt, in denen sich auch der höchste Berg des Landes – und ganz Großbritanniens -, der Ben Nevis mit einer Höhe von 1344 Meter befindet. In der Nähe des Berges befindet sich Fort William.

Wer einen Schottland Urlaub plant, der sollte dabei auch bedenken, dass das Wetter im Land sehr unbeständig ist. An den Küsten herrscht ein raues Klima, wobei die Atlantikküste durch den Golfstrom etwas erwärmt wird. Damit ist es im Westen des Landes generell etwas wärmer als im Osten. Die durchschnittlichen Temperaturen liegen im Sommer bei ca. 18° C, wobei sie die 30° C-Marke auch hin und wieder überschreiten können. Im Vorfeld der Schottland Ferien und bei deren Planung sollte man bedenken, dass im Land regelmäßig Niederschläge fallen, von denen vor allem die Western Highlands betroffen sind. Ins Reisegepäck gehören somit in jedem Fall festes Schuhwerk und regensichere Kleidung.

Schottland: Ferien mit der ganzen Familie

Das Land im Norden Großbritanniens bietet sich geradezu dazu an, Ferien in Schottland mit der gesamten Familie zu verbringen, denn auch für Kinder bietet das Land so einige Highlights, die sie garantiert begeistern werden. So zählt zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten in Schottland zum Beispiel Loch Ness. Der zweitgrößte See des Landes (Wasseroberfläche: mehr als 56 Quadratkilometer) liegt im Hochland, ca. 10 Kilometer im Südwesten von Inverness, der Hauptstadt der Highlands, und mitten im Great Glen. Der See weist eine sehr lang gezogene Form auf und erstreckt sich über 37 Kilometer – während er durchschnittlich nur 1,5 Kilometer breit ist. Diese Form ist typisch für Seen, die in der Eiszeit durch Gletscher entstanden sind. Im Mittel ist der See 132 Meter tief. In jedem Fall weist er somit genügend Fläche und Tiefe auf, um tatsächlich das sagenumwobene Seeungeheuer „Nessie“ zu beheimaten, das in der ganzen Welt bekannt ist. Nicht nur die Kinder, sondern auch die Eltern werden deshalb bei Ferien in Schottland ihre helle Freude daran haben, das Ungeheuer aufzuspüren und zum Beispiel bei einer Boots- oder Schifffahrt über den Loch Ness Ausschau nach Nessie zu halten. Die Legende um Nessie, die die Familien auf einer Schottland Reise besonders fasziniert, wird dabei schon seit Jahrhunderten erzählt. Immer wieder wollen Augenzeugen das Monster gesehen haben – und dennoch bleibt das Ungeheuer nur eine Legende. Wer einmal das „Nessie-Zentrum“ aufsuchen möchte, der sollte im Schottland Urlaub nach Drumnadrochit fahren, hier gibt es allerlei Attraktionen rund um Nessie für die ganze Familie.

Ebenfalls ein tolles Ziel für die Schottland Reise mit der ganzen Familie sind die Inseln, die sich vor der Nordwest- bzw. vor der Nordküste des Landes liegen. Die Überfahrt mit der Fähre nach Orkney, Isley oder zu den Äußeren – oder Inneren Hebriden an sich ist bereits ein Highlight, das seefesten Familien großen Spaß bereit. Vor allem eine Fährfahrt zum Orkney Archipel kann dabei bei günstigen Bedingungen zu einem ganz besonderen Erlebnis werden, das die Ferien in Schottland unvergesslich werden lässt: Von der Fähre aus hat man häufig die Möglichkeit, Wale und Delfine zu beobachten. Eine seltene Gelegenheit, die nicht nur den Kindern im Gedächtnis bleiben wird.

An den malerischen Stränden der Inseln – und auch der schottischen Küste – verbringen Familien dann eine entspannende Schottland Reise. Die Kinder können im Sand toben und spielen, während die Eltern in der Sonne relaxen. Zudem laden die umliegenden Küstenregionen zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Die klare Meerluft hat dabei einen weiteren, sehr heilsamen Faktor zu bieten: Vor allem Kinder mit einer bronchialen Schwäche oder asthmatischen Erkrankungen profitieren von der frischen, klaren Luft.

Wer die Schottland Ferien auch zum Baden nutzen möchte, dem sei die Westküste des Landes am Atlantik empfohlen. Hier fließt der Golfstrom entlang, der nicht nur das gesamte Klima, sondern auch die Wassertemperatur wärmer ausfallen lässt als an der östlichen Nordsee-Küste.

Bequem durch Schottland: Rundreise im Bus

Sehr bequem entdeckt man Schottland bei einer Rundreise im Bus. Eine Rundreise im Bus durch Schottland wird unter verschiedenen Mottos angeboten. So hat man beispielsweise Gelegenheit, die größten Whisky-Regionen Schottlands sowie einige der bedeutendsten Whisky Destillerien der Welt zu erkunden und zu besuchen. Des weiteren werden Schottland Rundreisen im Bus zu den verschiedenen Inselgruppen, zu den Highlands, zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Schottland, zu den großen Seen des Landes oder auch zu den pulsierenden Metropolen, wie etwa Edinburgh oder Glasgow angeboten.

Bei einer Schottland Rundreise im Bus, die ganz im Zeichen des Whiskys steht, haben die Reisenden in der Regel die Möglichkeit, zwischen zwei beliebte Regionen zu wählen. Eine Whisky Rundreise im Bus in Schottland führt dabei zur Insel Islay, an deren Küste 8 Destillerien ansässig sind. Die Whiskys der „Königin der Inseln“, wie das Eiland von den Schotten liebevoll genannt wird, sind besonders aromatisch. Der raue Wind und das salzige Klima der Gegend verleihen den hochprozentigen Köstlichkeiten eine besonders intensive Note. Alternativ dazu kann eine Whisky Rundreise im Bus in Schottland auch in die Highlands unternommen werden. Hier befindet sich die Heimat zahlreicher Destillerie der besten Malts der Welt, die weit über die Grenzen Schottlands hinaus gerne getrunken werden. Die Whisky der Highlands lassen sich in die Regionen Eastern, Western, Northern und Southern untergliedern. Bei solchen Rundreisen im Bus in Schottland besteht nicht nur die Möglichkeit, die Destillerien zu besuchen, sondern dort natürlich auch an Verkostungen teilzunehmen. Das Schöne daran: Ohne schlechtes Gewissen kann man die Malt- und Scotch-Sorten testen, schließlich muss man selbst nicht mehr fahren.

Für alle, die ihre Schottland Reise nicht im Zeichen des Whisky verbringen möchten, gibt es natürlich eine Vielzahl an Schottland Rundreisen im Bus, die sich mit der Natur und den anderweitigen Sehenswürdigkeiten von Schottland beschäftigen. So gibt es beispielsweise Reisen, die quer durch die Highlands und zu deren wichtigsten und faszinierendsten Stationen führen. Auch Rundreisen im Bus durch Schottland, die die Mitreisenden mit auf Spurensuche durch die schottische Geschichte nehmen, sind buchbar. Dabei stehen beispielsweise prähistorische Steinkreise, Stätten der Wikinger und Kelten, berühmte Schlachtfelder, auf denen die Schottischen Unabhängigkeitskriege ausgetragen wurden, oder auch bekannte Burgen, Schlösser und Abteien auf dem Programm. Immer wieder gerne werden bei solchen historischen Rundreisen in Bus durch Schottland auch Drehorte bekannter Filme angefahren, so etwa das Eilean Donan Castle, das als Kulisse für den Film Highlander diente. Auch das berühmte Schloss „Hogwarts“, das nur in den Harry Potter-Büchern und -Filmen so heißt und die Zaubereischule beheimatet, kann besichtigt werden.

Ganz besonders sind auch Schottland Rundreisen im Bus, die zu den fabelhaften Inseln des Landes führen, die jede für sich mit einer überwältigenden Natur aufwarten kann. Beliebt sind dabei das Orkney Archipel, die Isle of Skye oder auch die Hebriden. Von schroff-steilen Küsten bis hin zu saftigen Wiesen und goldenen Stränden sind all diese Inseln äußerst faszinierend und bieten Naturliebhabern sagenhafte Schauspiele. Gerade die Hebriden eignen sich dabei besonders gut dazu, „Inselhopping“ zu betreiben. Bei einer Schottland Rundreise im Bus werden verschiedene Inseln via Fähre befahren, so bleibt man dank des Busses vor Ort mobil und gelangt schnell zur nächsten Nachbarinsel.

Natürlich besteht auch die Möglichkeit, mit einer Schottland Rundreise im Bus die beliebten und großen Städte des Landes anzufahren. Edinburgh vereint dabei historische Stätten mit modernen Gebäuden und architektonischen Glanzleistungen. Hier kommen Kulturliebhaber ganz auf ihre Kosten, wenn sie zum Beispiel den berühmten Arthur‘s Seat und das Schloss von Edinburgh besuchen. In Glasgow, Schottlands größter Stadt, pulsiert dann das Leben. Hier kann man nach Herzenslust shoppen und einen der berühmten Pubs oder Clubs der Stadt besuchen. Auch die Kunstszene ist hier hoch angesehen, zahlreiche berühmte Schauspieler und Bands kommen aus Glasgow und werden hier natürlich gefeiert. Bei einem Urlaub in Schottland – und insbesondere in Glasgow – kommt man in einem der Pubs sehr gut mit Einheimischen ins Gespräch. Sie berichten gerne von ihrem Land und geben bereitwillig Auskunft über Sehenswürdigkeiten, Sagen und Mythen des Landes. So erhält man nicht nur eine nette Gesellschaft bei einem kräftigen Bier, sondern obendrein auch noch den ein oder anderen Geheimtipp für die Schottland Ferien.

Eine Rundreise im Bus durch Schottland kann also ganz nach den eigenen Vorlieben und Ansprüchen an einen Schottland Urlaub gebucht werden. Das Schöne dabei: Schottland Rundreisen im Bus werden bereits ab einer Dauer von nur einem einzigen Tag bis hin zu ausgedehnten Schottland Ferien (bis zu 14 Tage) angeboten. An nur einem einzigen Tag fahren die Reiseleiter mit ihren Gästen zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Schottland und vermitteln allen Teilnehmern so einen bleibenden Eindruck vom Land. Eine längere Rundreise im Bus durch Schottland eröffnet hingegen jedoch die Möglichkeit, die Strände, Berge, sagenhaften Landschaften mit ihren Seen und Mooren – sowie natürlich die kulturell bedeutsamen Stätten in aller Ruhe kennenzulernen und dabei auch einmal die Seele baumeln zu lassen.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Schottland

Wer auf Schottland Reise geht, der darf sich auf besonders viele Highlights im Land freuen. Die Sehenswürdigkeiten in Schottland sind schwer in nur einen Schottland Urlaub zu packen, sie existieren einfach so vielfältig. Deshalb dürfen sich alle, die sich auf eine Schottland Reise begeben, eigentlich gewiss sein, dass sie wiederkehren werden. Nichtsdestotrotz gibt es natürlich einige wichtige Sehenswürdigkeiten in Schottland, die man sich bei einem ersten Besuch nicht entgehen lassen sollte. Im Folgenden eine Auflistung einiger der sehenswertesten Sehenswürdigkeiten in Schottland:

Edinburgh

Edinburgh an sich ist bereits eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Schottland, die Hauptstadt bietet jedoch vielerlei Anlaufpunkte, die in den Schottland Ferien nicht fehlen dürfen. Die Stadt unterteilt sich in Alt- und Neustadt, beide zusammen wurden von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Zu den wichtigsten Hotspots der Stadt und damit der Schottland Reise zählen das berühmte Edinburgh Castle, der Arthur‘s Seat, der Holyrood Palace, das Our Dynamic Earth sowie die Royal Mile. In der Haupstadt lässt es sich hervorragend shoppen, am Abend oder zum Mittag kehrt man in einem der zahlreichen Pubs oder Cafés ein, um unbedingt auch die einheimischen kulinarischen Spezialitäten zu kosten.

Glasgow

Ebenso zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Schottland zählt Glasgow, die größte Stadt des Landes. Technikfans sollten sich bei einer Schottland Reise hier auf keinen Fall das Glasgow Science Centre entgehen lassen, weitere tolle Sehenswürdigkeiten sind die Burrell Collection, das Kelvingrove Museum, die drei Universitäten der Stadt und die Kathedrale. Architekturfans werden Glasgow und seinen Mix aus gotischer und viktorianischer Architektur lieben.

St. Andrews

St. Andrews ist unter anderem für seine Wichtigkeit im Golfsport bekannt. Zu einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten von Schottland wird das Städtchen jedoch wegen seiner Universität. Hier studierte unter andrem Prince William – und während des Studiums lernte er auch Kate Middleton, seine heutige Ehefrau, „Herzogin Kate“, kennen.

Stirling

Dieser Ort darf bei historisch orientierten Schottland Ferien auf keinen Fall fehlen. Hier steht unter anderem das Stirling Castle, die Stirling Bridge war einer der wichtigsten Schauplätze der riesigen Schlacht, die an diesem Ort ausgetragen wurde. Darüber hinaus ist Stirling als „Tor zum Hochland“ bekannt, da es sich exakt zwischen Hoch- und Tiefland befindet. Vom Castle aus ergeben sich monumentale Ausblicke – der ideale Ort für tolle Erinnerungsfotos.

Aberdeen

Diese Stadt, die auch als Granit-Stadt bezeichnet wird, ist aufgrund ihrer gotischen Architektur ein beliebtes Ziel im Schottland Urlaub. Von hier aus kann man mit der Fähre nach Orkney oder zu den Shetlandinseln übersetzen. Wer weniger seefest ist, kann den Ausblick aufs Meer und die geschäftige Atmosphäre im Hafen der Stadt genießen. Unbedingt probieren: Die köstlichen und fangfrischen Meeresfrüchte, die in den Lokalen am Hafen frisch zubereitet werden. Einfach lecker!

Perth und Scone

Ein Aufenthalt in Perth während den Schottland Ferien sollte man sich nicht entgehen lassen, wenn man die Natur liebt. Perth liegt an der Ostküste, am Fluss Tay. Hier findet man riesige Parks und Grünanlagen, die zum Spazieren und Träumen einladen. Ganz in der Nähe liegt zudem das historisch bedeutsame Dorf Scone, das ehemals die Hauptstadt des Landes war und in dem vor Jahrhunderten die schottischen Könige gekrönt wurden! Unverzichtbar bei jedem Schottland Urlaub!

Inverness

Die „Hauptstadt der Highlands“ ist ein wichtiges Zentrum im Hochland – nicht nur aus Sicht der Infrastruktur. Die Stadt hat Vieles zu bieten, zudem eignet sie sich ideal als Ausgangspunkt für eine Schottland Reise in die nördlichen Highlands.

Ben Nevis

Der Ben Nevis ist nicht nur der höchste Berg Schottlands, sondern mit 1344 Metern auch der höchste Berg von ganz Großbritannien. Er liegt nahe von Fort William. Gleich mehrere Routen führen zum Gipfel, der Aufstieg ist mit einer gewissen Grundkondition vergleichsweise einfach zu meistern und bietet eine sportliche Abrundung der Schottland Ferien. Dennoch sollte man sich in Acht nehmen und vorsichtig sein, denn plötzlich auftauchender Nebel kann die Orientierung behindern und so zu Unfällen führen.

Golf im Schottland Urlaub

Schottland ist nicht nur das Land des Whiskys, sondern auch das des Golfs. Deshalb kann man die Schottland Reise auch exzellent dazu nutzen, sich mit dem beliebten Sport vertraut zu machen oder sein Handicap zu verbessern. Die berühmtesten Golfplätze sind dabei St. Andrews, Gleneagles, Royal Troon, Carnoustie sowie Muirfield. Zum Teil sind die Anlagen sogar von historischer Bedeutung. Auch Golf-Anfänger können sich hier anleiten lassen und sich für den Sport begeistern lassen.

Die Highlands

Wer die Highlands nicht besucht hat, hat seine Schottland Reise nicht abgeschlossen. Das Hochland nimmt fast die halbe Fläche des Landes im Norden ein. Doch nicht nur die Gebirgsstruktur, die Seen, Moore und Schlösser sind einen Besuch innerhalb eines Urlaub in Schottland wert, sondern vor allem die Clans, die hier noch leben, machen die Highlands so berühmt. Besonders die Highland Games, die über die Sommermonate an bis zu 100 Orten der Region ausgetragen werden, geben einen aufschlussreichen Einblick in die Sitten und die Kultur der Clans. Zu den Spielen zählt zum Beispiel das Baumstammwerfen, aber auch Tänze zur Durdelsackmusik. In den Highlands wird man in den Schottland Ferien auch mit Sicherheit auf die berühmten Kilts treffen, die die traditionelle Bekleidung der Highlander, die immer ein bestimmtes Karomuster, den so genannten Tartan, aufweist, an dem Fachkundige die Zugehörigkeit zu einem Clan erkennen kann.

Die Seenlandschaft in Schottland

Naturliebhaber besuchen bei ihrer Schottland Reise natürlich auch die berühmten Seen des Landes, wie etwa den großen Loch Lomond oder den weltberühmten Loch Ness. Um den See von Loch Ness rankt sich seit Jahrhunderten die Legende des See Ungeheuers, das die Schotten fast schon liebevoll „Nessie“ nennen. Bei einer Wanderung am malerischen Flussufer oder bei einer Bootsfahrt ist es vor allem unter Touristen, die sich in den Ferien in Schottland befinden, beliebt, nach Nessie Ausschau zu halten. Viele Augenzeugen wollen das Ungeheuer schon gesehen haben – eine offizielle Bestätigung der Existenz gab es jedoch nie. So ist und bleibt Nessie vorerst eine waschechte Legende.

Schottlands Flüsse

Generell gibt es in Schottland zahlreiche Gewässer, die eine üppige Flora in ihrer Umgebung begünstigen, die wiederum zum Wandern und Spazieren einlädt. Für alle, die das Fischen lieben, bieten die Flüsse Tay, Don, Dee und Tweed jedoch ein besonderes Highligh im Schottland Urlaub: Beim Fischen an diesen Flüssen kann man nicht nur herrlich entspannen und die friedliche Stimmung genießen, sondern mit etwas Glück sogar echte Lachse fischen. Auch für alle, die die Schottland Ferien möchten, um das Fliegenfischen zu lernen, sind eben diese Flüsse ein wahres Paradies.

Die Inseln Schottlands

Sowohl der West- als auch der Nordküste des Landes sind viele größere und kleinere Inseln vorgelagert, die man bei einer Schottland Reise mit dem Auto oder Bus bequem via Fähre erreicht. Jede der Inseln hat dabei ihren ganz eigenen Charme – und während die einen mit schroffen Klippen und dramatischen Küsten faszinierend schön sind, herrscht auf anderen nichts als entspannende Ruhe. Wieder andere beheimaten einige der wichtigsten Whisky Destillerien des Landes (zum Beispiel Islay), während man etwa auf Skye schottischen Hochlandrindern beim Grasen zusehen oder Dunvegan Castle besuchen kann. Egal, ob man zu den Hebriden, nach Skye, Islay, Orkney oder sogar bis hinauf zu den Shetland Inseln reist, in jedem Fall wird man mit einer unvergesslichen Zeit und tollen Ferien in Schottland und auf seinen Inseln belohnt werden. Die malerischen Küsten- und Hafenstädte, die man auf jeder der Inseln findet, laden dann zum Träumen und Relaxen ein. Gemütlich kann man hier durch die Gassen spazieren – und natürlich darf man sich nicht die leckeren Fisch- und Meeresfrüchtegerichte entgehen lassen, die in den orstansässigen Lokalen gereicht werden.

Die Abteien Schottlands

Von ähnlich großer historischer Bedeutung wie die Schlösser und Burgen des Landes sind auch die Abteien in Schottland, die zum Teil bis heute erhalten sind und zum Teil als Ruinen bei einem Schottland Urlaub besucht werden können. Eine der bekanntesten ist dabei die Melrose Abbey im gleichnamigen Melrose. Hier liegen neben Alexander II. von Schottland auch andere schottische Könige begraben. Der Legende nach soll auch das einbalsamierte Herz von Robert the Bruce auf dem Gelände der Abtei begraben worden sein, nachdem es von einem Kreuzzug aus Spanien zurückgebracht wurde.

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei Ihrer Schottland Rundreise