Oban

Oban: Die Kleinstadt mit Flair

Oban ist ein malerisches Städtchen, das an der Westküste Schottlands liegt. Mitten in einer Bucht wohnen die ca. 8.000 Einwohner hier besonders geschützt und können den Flair ihres Städtchens in aller Ruhe genießen. Heute geht es in Oban dennoch deutlich geschäftiger zu, als noch vor etwa 200 Jahren, denn zunächst war der Ort ein eher überschaubare Fischerdorf. Erst zu Beginn der Industriellen Revolution, als der Ort an eine Eisenbahnstrecke angeschlossen wurde und das Zeitalter der Dampfschiffe eingeläutet wurde, gewann das stetig wachsende Dorf an immer größerer Bedeutung – bis es schließlich zum Zentrum der Westküste wurde. Von Oban aus bestehen die Hauptfährverbindungen zu den Äußeren und den Inneren Hebriden, so kann man mit der Fähre etwa nach Mull, nach Coll oder auch nach Colonsay sowie zu weiteren größeren und kleineren Inseln übersetzen. Die Stadt stand auch im weiteren Verlauf ganz im Zeichen des Fortschritts, so wurde beispielsweise 1956 ein Transatlantisches Telefonkabel von hier aus nach Neufundland verlegt – das Kabel ist ganze 3.600 Kilometer lang.

Die Sehenswürdigkeiten von Oban

Oban weist nicht besonders viele Sehenswürdigkeiten auf, doch wer auf einer Busreise oder Rundreise hierher gelangt, um etwa nach Mull überzusetzen, wird sich sicher schnell in die Kleinstadt verlieben. Zu den Sehenswürdigkeiten zählt etwa die St. Columba‘s Cathedral, die die Hauptkirche des römisch-katholischen Bistums Agyll and the Isles ist. Die Kathedrale wurde erst Mitte des 20. Jahrhunderts im neogotischen Stil erbaut. Besonders reizvoll ist auch der McCaigs Tower, der etwas oberhalb der Stadt liegt. Ursprünglich sollte mit diesem Tower das römische Kolosseum in Oban nachgebaut werden, veranlasst hatte das 1897 der Bankier John Stuart McCaig, um den Arbeitern auch im Winter eine Beschäftigung bieten zu können. Der Bau wurde jedoch nicht vollendet, weil alle Familienmitglieder entweder verarmten oder verstarben. Seit noch nicht allzu langer Zeit zählt nun der Innenraum der Anlage, der als wunderbarer Park hergerichtet wurde, zu beliebten Ausflugszielen in Oban. Wer die Hafenstadt besucht, sollte es sich auf keinen Fall entgehen lassen, in einer der Lokale frisch zubereiteten Fisch und Meeresfrüchte zu genießen.

Die Destillerie von Oban

In den Highlands gehören Whisky Destillerien zu wichtigen kulturellen Einrichtungen, die ein weltweit beliebtes Gut produzieren und ausliefern. Auch Oban verfügt über eine eigene Destillerie, die man im Rahmen eines Individualurlaubs oder einer Rundreise besuchen und besichtigen kann. Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit, an einer Verkostung teilzunehmen und so den hier hergestellten Whisky zu testen – im Übrigen auch ein beliebtes Souvenir für die Lieben zu Hause!